Master of Science Psychologie

Das Master-Studium in Psychologie dauert zwei Jahre (vier Semester) und umfasst 120 CP. Davon entfallen 10 CP auf ein 8-wöchiges berufsorientiertes Praktikum und 30 CP auf die 20-wöchige Masterarbeit. Das Studium sieht vier Pflichtmodule vor, die aus Forschungsmethoden, Psychologischer Diagnostik und Kommunikation wissenschaftlicher Ergebnisse bestehen. Die Diagnostikausbildung deckt mind. das Grundwissen für die berufsbezogene Eignungsbeurteilung nach DIN 33430 ab und die Kriterien der entsprechenden Lizenzprüfungsordnung. Darüber hinaus ist der Studiengang darauf ausgerichtet, dass Absolventinnen und Absolventen die Eingangskriterien für die postgraduale Weiterbildung nach dem Psychotherapeutengesetz erfüllen, weshalb ein Modul in Klinischer Psychologie und Psychotherapie angeboten wird, das mit einer Prüfung abschließt. Eine darüber hinausgehende Ausbildung wird als Teil postgradualer Ausbildung anerkannt. Neben diesem allgemeinen, für alle Studierenden verbindlichen Studienteil werden drei alternativ wählbare Schwerpunkte angeboten:

  1. Kognitive Neurowissenschaften
  2. Klinische Neurowissenschaft
  3. Umweltpsychologie / Mensch-Technik-Interaktion

Im Rahmen von Projektarbeiten besteht die Möglichkeit, in Forschungsprojekten mitzuarbeiten. Diese Arbeiten dienen auch der Verzahnung von Anwendungs- und Grundlagenfächern.

Einsatzgebiete / Berufsaussichten

Die fachlich breite Ausbildung im Master-Studiengang, die mit dem allgemeinen, inhaltlich nicht spezifizierten "Master of Science" abschließt, bereitet auf eine leitende, selbständige Tätigkeit in verschiedensten Berufsfeldern sowie auf forschungsorientierte Laufbahnen in Universitäten und Forschungseinrichtungen vor. Zudem erwerben die Absolventinnen und Absolventen entsprechend der im Master-Studiengang gewählten Schwerpunkte zusätzliche fachspezifische Qualifikationen für Berufsfelder z.B. in (Rehabilitations-)Kliniken, in der Pharmaforschung oder in Familien- und Erziehungsberatungsstellen, in Jugendämtern und in der Sozialhilfe oder in der Arbeits-, Organisations- und Umweltberatung in Industriebetrieben oder Institutionen der Weiterbildung.

Voraussetzungen für eine postgraduale Weiterbildung und Qualifikation

Der Magdeburger Master-Studiengang in Psychologie vermittelt breite wie auch vertiefte wissenschaftliche und methodologische Kenntnisse sowie berufs- und forschungspraktische Qualifikationen. Zudem bietet die Ausbildung mit dem Abschluss "Master of Science" eine hinreichende Voraussetzung für postgraduale Ausbildungen im Fach Psychologie (z.B. Promotion, Psychotherapieausbildung), d.h. der Abschluss "M.Sc." bildet die Eingangsvoraussetzung zur postgradualen Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten.

Bewerbung und Auswahlverfahren

Informationen zu Bewerbungsmodalitäten und fristen finden sich in den Studiengangsinformationen der Universität.

Das Auswahlverfahren erfolgt durch das Dezernat für Studienangelegenheiten gemäß der Hochschulvergabeordnung des Landes. Voraussetzung zur Zulassung zum Master-Studiengang ist der Abschluss eines Bachelor-Studiengangs in Psychologie mit der Mindestnote 2,5. Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen finden sich in der Studienordnung.

Studiendokumente

Die aktuellen Modulhandbücher, Studien-, Prüfungs- und Praktikumsordnungen sind hier zu finden!

Letzte Änderung: 13.11.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: