Theresa de Paula Sieverding

TS_klein


ORCID logo https://orcid.org/0009-0003-7553-0444

   
    Wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss


    Otto-von-Guericke Universität

    Institut für Psychologie
    G24, R202
    Postfach 4120
    39106 Magdeburg

    Tel: +49 391 67 58473
    Fax: +49 391 67 41963
    E-Mail: Theresa.Sieverding@ovgu.de

Beruflicher Werdegang

Seit Januar 2021 promoviert Theresa de Paula Sieverding zu dem Thema "Intergenerationelle Solidarität in Umweltkrisen" im Rahmen des Promotionsstipendiums der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Dabei wird sie inhaltlich von Prof. Dr. Ellen Matthies betreut. Zudem ist sie als wissenschaftliche Hilfskraft tätig.

Von Juni bis Dezember 2020 war Theresa de Paula Sieverding als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Umweltpsychologie tätig. In den Forschungsprojekten AuRa und "Die Corona-Krise als 'Gamechanger' für die Transformation zur Nachhaltigkeit?" befasste sie sich mit nachhaltigen Bereitschaften und Verhaltensweisen, und dem Nexus Corona-Nachhaltigkeit.

Ihr Masterstudium der Psychologie absolvierte sie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg mit dem Schwerpunkt Umweltpsychologie/ Mensch-Technik-Interaktion. Von 2017 bis 2019 war sie als Wissenschaftliche Hilfskraft in der Abteilung für Umweltpsychologie tätig. In ihrer Masterarbeit erforschte sie nachhaltige Verhaltensintentionen junger Personen und den Einfluss von Wertorientierungen, den wahrgenommenen Intentionen früherer Generationen und Generational Identity.

Sie erlangte ihren Bachelorabschluss in Psychologie an der Georg-August-Universität-Göttingen, an der sie zugleich das Studium Oecologicum absolvierte. In ihrer Bachelorarbeit untersuchte sie den Einfluss von Statistikerfahrung, Numeracy und Graph Literacy auf die Kovarianz- und Kausaldetektion in Zeitreihen.

Publikationen

Matthies, E., de Paula Sieverding, T., Engel, L., & Blöbaum, A. (2023). Simple and Smart: Investigating Two Heuristics That Guide the Intention to Engage in Different Climate-Change-Mitigation Behaviors. Sustainability, 15(9), 7156. https://doi.org/10.3390/su15097156
Sieverding, T., & Wallis, H. (2022). Young for Old-COVID-19 Related Intergenerational Prosocial Behavior. Journal of Intergenerational Relationships, 1-22.
 
Wallis, H., Holzen, V., Sieverding, T., Matthies, E., & Schmidt, K. (2022). How do appraisal as threat or challenge, efficacy, and environmental quality affect wellbeing in the COVID-19 pandemic?. Frontiers in Psychiatry13.

Matthies, E., Holzen, V., Schmidt, K., Wallis, H. & Sieverding, T. (2022). Die Coronakrise als "Gamechanger" für die Transformation zur Nachhaltigkeit. In C. Soetbeerg & M. G. Ophoff (Hrsg.): Corona und Nachhaltigkeit. Lernen aus der Krise für eine nachhaltige Entwicklung. DBU-Umweltkommunikation / Band 16 (S.87-94).  Oekom.

Wallis, H., Sieverding, T., Schmidt, K., & Matthies, E. (2022). # Fighteverycrisis: A psychological perspective on motivators of the support of mitigation measures in the climate crisis and the COVID-19 pandemic. Journal of Environmental Psychology, 84, 101898.https://doi.org/10.1016/j.jenvp.2022.101898

Schmidt, K., Wallis, H., Sieverding, T. & Matthies, E. (2022). Examining COVID-19-Related Changes toward More Climate-Friendly Food Consumption in Germany. Sustainability, 14 (7), 4267. https://doi.org/10.3390/su14074267.

Schmidt, K., Sieverding, T., Wallis, H., & Matthies, E. (2021). COVID-19–A window of opportunity for the transition toward sustainable mobility?. Transportation Research Interdisciplinary Perspectives, 100374. https://doi.org/10.1016/j.trip.2021.100374

Letzte Änderung: 27.06.2023 - Ansprechpartner: