Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Anke Blöbaum

Anke Blöbaum

   
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin


   
Otto-von-Guericke Universität

   
Institut für Psychologie
    G24, R303
   
Postfach 4120
    39106 Magdeburg

    Tel: +49 391 675 1957
    Fax: +49 391 671 1963
    E-Mail:Anke.bloebaum@ovgu.de

Beruflicher Werdegang


Anke Blöbaum ist seit 2012 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie I der Otto-von-Guericke-Universität tätig. Zuvor hatte sie von 2010 bis 2011 eine Gastdozentur am Institut für Freiraumentwicklung an der Leibniz Universität Hannover inne.

Seit dem Jahre 2009 ist Anke Blöbaum Geschäftsführerin der Firma kon-sys - Kommunikation, Nachhaltigkeit und Mensch-Umweltbeziehungen - und arbeitet im Rahmen des umweltwissenschaftlichen Studiums infernum als Dozentin der FernUniversität Hagen.

Nach Abschluss ihres Diplom-Studiums in Psychologie war Anke Blöbaum von 1993 bis 2009 als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fakultät für Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum tätig, wo sie auch mit dem Schwerpunkt Umweltpsychologie promovierte.

Anke Blöbaum ist nach den Richtlinien des Bundesverbandes Mediation ausgebildete "Mediatorin".

 

Publikationen 


Wittenberg, I., Blöbaum, A. & Matthies, E. (2018). Environmental motivations for energy use in PV households: Proposal of a modified norm activation model for the specific context of PV households. Journal of Environmental Psychology, 55, 110-120.

Blöbaum, A. (2016). Die Bedeutung von Gerechtigkeitsmotiven bei der Ausweisung von Nationalparken – eine Reflexion aus psychologischer Sicht. In H.-W Frohn, H. Küster, & H.-P. Ziemek, (Hrsg.), Ausweisungen von Nationalparks in Deutschland (S. 319-332). Akzeptanz und Widerstand. Bonn: BfN / NaBiV Bd 148.

Blöbaum, A. (2016). Hemmende und fördernde Faktoren des individuellen energieschonenden Verhaltens im Kontext landschaftsverändernder und naturschutzfachlicher Konsequenzen der Energiewende. In B. Demuth, S. Heiland, R. Luick, D. Vedel, K. Ammermann & N. Wiersbinski (Hrsg.), Die Energiewende im Spannungsfeld energiepolitischer Ziele, gesellschaftlicher Akzeptanz und naturschutzfachlicher Anforderungen (S. 18-36). Bonn: BfN / Skripten 433.

Blöbaum, A. & Matthies, E. (2014). Motivationale Barrieren für das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern in formellen Beteiligungsverfahren. Natur und Landschaft, 89 (6), 259-263.

Blöbaum, A. (2012). Barrieren für weibliches Engagement im Naturschutz? Ein empirischer Blick auf naturwissenschaftliche und Naturschutzvereine. In H.-W. Frohn & J. Rosebrock (Hrsg.), Ehrenamtliche Kartierungen für den Naturschutz? Historische Analysen, aktuelle Situation und Zukunftspotenziale (S. 203-225). Münster: Landwirtschaftsverlag.

Blöbaum, A. (2012). Förderpotenziale des weiblichen Nachwuchses in Naturschutzvereinen und naturwissenschaftlichen Vereinen. In H.-W. Frohn & J. Rosebrock (Hrsg.), Ehrenamtliche Kartierungen für den Naturschutz? Historische Analysen, aktuelle Situation und Zukunftspotenziale (S. 203-225). Münster: Landwirtschaftsverlag.

Poschadel, S., Boenke, D., Blöbaum, A. & Rabczinski, S. (2012). Ältere Autofahrer: Erhalt, Verbesserung und Verlängerung der Fahrkompetenz durch Training - Eine Evaluation im Realverkehr, Schriftenreihe „Mobilität und Alter“, Band 6. Köln: Eugen-Otto-Butz-Stiftung.

Ando, K., Ohnuma, S., Blöbaum, A., Matthies, E. & Sugiura, J. (2010). Determinants of Individual and Collective ProEnvironmental Behaviors - Comparing Germany and Japan. Journal of Environmental Information Science, 38 (5), 21-32.

Blöbaum, A. & Heinen, I. (2010). Freizeit- und Erholungsnutzung urbaner Wälder unter besonderer Berücksichtigung von Konflikten unterschiedlicher Freizeitnutzungen untereinander und mit Biotop- und Artenschutzaspekten. Projektbricht einer Studie im Auftrag des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MKULNV) des Landes Nordrhein-Westfalen.

Klöckner, C.A. & Blöbaum, A. (2010). A comprehensive action determination model: Toward a broader understanding of ecological behaviour using the example of travel mode choice. Journal of Environmental Psychology, 30, 574-586.

Blöbaum, A. (2009). Naturen im Kopf: Eine Umfrage zur aktuellen Relevanz historischer Naturschutzkonzepte im Naturschutz und im Natursport. In H.-W. Frohn, J. Rosebrock & F. Schmoll (Hrsg.), Wenn sich alle in der Natur erholen, wo erholt sich dann die Natur?" Naturschutz, Freizeitnutzung, Erholungsvorsorge und Sport - gestern, heute, morgen (S.301-328). Münster: Landwirtschaftsverlag.

Blöbaum, A. (2009). Mediation als Methode der Konfliktvermittlung im Kontext des Naturschutzes. In H.-W. Frohn, J. Rosebrock & F. Schmoll (Hrsg.), "Wenn sich alle in der Natur erholen, wo erholt sich dann die Natur?" Naturschutz, Freizeitnutzung, Erholungsvorsorge und Sport - gestern, heute, morgen (S.345-364). Münster: Landwirtschaftsverlag.

Blöbaum, A. (2009). Landschaft und menschliches Wohlbefinden - ein umweltpsycholo-gischer Blick auf die Wahrnehmung und Wirkung von Landschaften. Tagungsband der Fachtagung "Umwelt & Gesundheit" des LVR, November 2008.

Haustein, S., Klöckner, C.A. & Blöbaum, A. (2009). Car use of young adults: The role of travel socialization. Transportation Research, Part F: Traffic Psychology and Behaviour, 12, 168-178.

Blöbaum, A. (2008). Zur Bedeutung von Umweltbewußtsein, Normen und Verhaltensbarrieren: ein umweltpsychologischer Blick auf das Verhältnis von Mensch und Natur. In T. Knopf (Hrsg.), Umweltverhalten in Geschichte und Gegenwart. Tübingen: Attempto.

Guski, R. & Blöbaum, A. (2008). Umweltwahrnehmung und Umweltbewertung. In E.D. Lantermann & V. Linneweber (Hrsg.), Umweltpsychologie Band 1: Grundlagen, Paradigmen und Methoden der Umweltpsychologie (S. 443-470). Göttingen: Hogrefe.

Haustein, S., Blöbaum, A., Friedrichsmeier, T., Klöckner, C.A. & Matthies, E. (2008). Mobilitäsverhalten von Studierenden - Zwischen Gewohnheit und Veränderung. Mobilogisch, 29 (3), 39-42.

Matthies, E. & Blöbaum, A. (2008). Partizipation und Mediation. In E.D. Lantermann & V. Linneweber (Hrsg.), Umweltpsychologie Band 1: Grundlagen, Paradigmen und Methoden der Umweltpsychologie (S. 811-837). Göttingen: Hogrefe.

Bamberg, S., Hunecke, M. & Blöbaum, A. (2007). Social context, personal norms and the use of public transportation: results of two field studies. Journal of Environmental Psychology, 27, 190-203.

Matthies, E. & Blöbaum, A. (2007). Ecological norm orientation and private car use. In T. Gärling & Linda Steg (eds.), Threats to the quality of urban life from car traffic: Problems, causes, and solutions. London: Elsevier.

Ando, K., Ohnuma, S., Blöbaum, A. & Matthies, E. (2005). Cognition of environmentally - conscious behaviors in Japan and Germany: A social psychological approach using qualitative and quantitative analysis. Environmental Information Science, 33 (4), 89-98.

Blöbaum, A. & Hunecke, M. (2005). Perceived danger in urban public space: The impacts of physical features and personal factors. Environment and Behavior, 37, 465-486.

Blöbaum, A., Klöckner, C.A., Matthies, E., Preissner, C.L., Schulte, R., Johansson, M., Brazel, C., Ando, K., Hirose, Y., Ohnuma, S. & Sugiura, J. (2004). On the genesis of habits and travel mode fixation. A comparison of the travel mode socialization in Germany, Japan and Sweden. Institutsbericht der Arbeitseinheit für Kognitions- und Umweltpsychologie Nr. 57. Bochum, Fakultät für Psychologie.

Felscher-Suhr, U. & Blöbaum, A. (2003). Subjektive Unsicherheit auf dem Campus der Ruhr-Universität Bochum - eine empirische Untersuchung. Im Auftrag der Gleichstellungsstelle der Ruhr-Universität Bochum.

Blöbaum, A., Matthies, E., Hunecke, M. & Höger, R. (2002). Umweltverantwortliche Verkehrsmittelwahl - Ein Projekt mit wechselhafter Praxiserfahrung. Umweltpsychologie, 6 (1), 122-128.

Blöbaum, A. (2001). Umweltschonendes Mobilitätsverhalten: Zur Bedeutung von Wohnumgebung und ökologischer Norm. Wiesbaden: DUV.

Blöbaum, A. (2001). Die Bedeutung von Infrastruktur und ökologischer Norm für umweltschonende Mobilität. In A. Flade & S. Bamberg (Hrsg.), Ansätze zur Erklärung und Beeinflussung des Mobilitätsverhaltens (S. 37-66). Darmstadt: IWU.

Blöbaum, A. (2001). Die Bedeutung von Merkmalen der Wohnumgebung und ökologischer Norm für umweltschonendes Mobilitätsverhalten. Ipublic, 2, 22-25.

Hunecke, M., Blöbaum, A., Matthies, E. & Höger, R. (2001). Responsibility and environment - Ecological norm orientation and external factors in the domain of travel mode choice behavior. Environment and Behavior, 33, 845-867.

Hunecke, M., Blöbaum, A., Matthies, E. & Höger, R. (2001). Verantwortung und Umweltverhalten. In A. Glöckner-Rist & P. Schmidt (Hrsg.), ZUMA-Informationssystem. Elektronisches Handbuch sozialwissenschaftlicher Erhebungsinstrumente. Version 5.0. Mannheim, Zentrum für Umfragen Methoden und Analysen.

Hunecke, M., Matthies, E., Blöbaum, A. & Höger, R. (1999). Die Umsetzung einer persönlichen Norm in umweltverantwortliches Handeln. Ansätze zur Reduktion des motorisierten Individualverkehrs in einer Kleinstadt. Umweltpsychologie, 3 (2), 10-22.

Blöbaum, A. (1998). Die Arbeitsgruppe "Multidisziplinäre Ansätze zur Verhaltensänderung" im DFG-Schwerpunktprogramm "Mensch und globale Umweltveränderung": Programm und Skalenentwicklung für ZIS. ZUMA Nachrichten, 43, 153-158.

Blöbaum, A., Hunecke, M., Höger, R. & Matthies, E. (1998). Die Interaktion von ökologischer Normorientierung und situativen Faktoren - Zwischenbericht (Bericht aus der Fakultät für Psychologie, AE Kognitions- und Umweltpsychologie Nr. 51/1998). Bochum: Ruhr-Universität, Fakultät für Psychologie.

Blöbaum, A. & Felscher-Suhr, U. (1997). Ein feministischer Blick auf die Verkehrswende. In: E. Giese (Hrsg.), Verkehr ohne (W)Ende? Psychologische und sozialwissenschaftliche Beiträge (S. 147-164). Tübingen: Dgvt-Verlag.

Blöbaum, A., Hunecke, M., Matthies, E. & Höger, R. (1997). Ökologische Verantwortung und private Energie- und Pkw-Nutzung (Bericht aus der Fakultät für Psychologie, AE Kognitions- und Umweltpsychologie Nr. 50/1997). Bochum: Ruhr-Universität, Fakultät für Psychologie.

Hunecke, M., Blöbaum, A., Matthies, E. & Höger, R. (1996). Verantwortung und Umweltverhalten - Zwischenbericht (Bericht aus der Fakultät für Psychologie, AE Kognitions- und Umweltpsychologie Nr. 47/1996). Bochum: Ruhr-Universität, Fakultät für Psychologie.

 

Letzte Änderung: 07.02.2018 - Ansprechpartner: Webmaster